Inhalt:

Sonderführungen zu verschiedenen Themen für Gruppen

Jede dieser Führungen ist ein kurzweiliger Ausflug in die Vergangenheit und kann als exklusive, geschlossene Gruppenführung für private und geschäftliche Anlässe gebucht werden.

Bitte beachten Sie: Rechtzeitige Anmeldung erforderlich – Termine nach Vereinbarung – Preise auf Anfrage – Dauer ca. 2 bis 2 ½ Stunden

Falls Sie eine private Themenführung buchen möchten, wenden Sie sich bitte an die Schloss- und Gartenverwaltung Linderhof.

Informationsprospekt zu den Themen der Sonderführungen


Der schöne König und die schönen Künste

Sehnsucht, Träume und Fantasie

 

Fotografie von König Ludwig II.

 

 

"Nur der Schönheit weiht´ ich mein Leben, einzig der Kunst und Liebe ergeben." Dieser Satz aus Puccinis "Tosca" passt perfekt zum bayerischen König.  

Ein literarischer Spaziergang im königlichen Park entführt uns in das Illusionstheater des Märchenkönigs. Zwei enge Freunde des Königs, die Bildhauerin Elisabeth Ney und  der Schauspieler Josef Kainz, kommen zu Wort.

Folgen Sie – wie Dante Virgil ins Paradies – den philosophischen Träumereien des Königs und lassen Sie sich verzaubern.


Versailles im Kleinen

Meicost Ettal = "L'Etat c'est moi"?!

Gemälde "König Ludwig II."

König Ludwig II. als Großmeister
des St. Georgs-Ritterordens

Mehr als nur ein Hauch von Versailles weht durch die Linderhofer Schauräume ...
Lassen Sie sich ein auf diese Reise durch die Welt der Bourbonen!

Wir entdecken gemeinsam die untergegangene Welt der absoluten Herrscher Frankreichs und lassen sie im Sinne Ludwigs II. wieder aufleben.

Wir spüren Gemeinsamkeiten auf und suchen Unterschiede zwischen dem Sonnenkönig, Ludwig XIV., und dem "Mondkönig", Ludwig II.

  • Gab es bei Ludwig II. auch ein "Lever"?

  • Was hat die Marquise de Pompadour mit der Meeresgöttin Tethys zu tun?

  • Was zeichnet die Personen auf den Porträts im Schloss aus?

  • Inwieweit sind die Brunnen und Statuen im Park durch Versailles beeinflusst?

Treten Sie ein! Ihre Majestäten lassen bitten.


Königinnen, Göttinnen und Mätressen

Frauengestalten in Park und Schloss Linderhof

 

Kollage anlässlich der Verlobung

 

 

Ludwig I. schwärmt von seinem Enkel, dem bayerischen Märchenkönig: "Du bist ein glücklicher Mensch, Dir kann kein Weib widerstehen."

Warum aber blieb Ludwig II. unverheiratet? Warum begegnen wir in Linderhof so vielen Göttinnen und Mätressen? Welche Königinnen haben den Einzelgänger fasziniert? Wie war sein Verhältnis zu seiner Mutter?

Mit dieser Führung durch Park und Schloss laden wir Sie herzlich ein, den Frauengestalten zu begegnen, die im Leben des Königs eine herausragende Rolle spielten.

Eine besondere Führung – nicht nur für Frauen!


König Ludwig II. und die Musik

 

Gemälde "Richard Wagner"

"Wenn ich einst den Purpur trage, so will ich der Welt zeigen, wie hoch ich das Genie Wagners zu stellen wissen werde."

Die große Verehrung des bayerischen Königs für Richard Wagner steht im Mittelpunkt dieser musikalischen Führung.

Spazieren Sie mit uns im Schlosspark zu den begehbaren Bühnenbildern der berühmten Wagner-Opern, lauschen Sie der Musik und dem berühmten Briefwechsel.


Hechtenkraut und Veilchenbowle – der Kini kulinarisch

 

 

Auch bei den Mahlzeiten hatte Ludwig II. einen Sinn fürs Märchenhafte! Wir wollen uns während der ca. zweistündigen Führung diesen Aspekt seines Lebens etwas genauer anschauen: Wo, was, wie und wie viel hat der König gespeist?

 

Kollage

Dabei soll ein Zeitzeuge ausführlich zu Wort kommen: Theodor Hierneis, Küchenjunge Ludwigs in seinen letzten vier Lebensjahren.

Mit ihm suchen wir die Plätze in Schloss und Park auf, an denen der König gespeist hat. Wir lernen den Alltag des Personals kennen, blicken in versteckte Ecken, beschäftigen uns mit Menüfolgen und raffinierten Rezepten. Nebenbei erfahren wir auch etwas über "barocke Tafelfreuden" am Hof der französischen Bourbonenherrscher, die für Ludwig II. auch in kulinarischer Hinsicht Vorbild waren ...

Haben Sie Appetit bekommen?


Ludwig II. und der Orient

Ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht

 

Entwurf für einen Pfauenthron

In dieser Führung wird Ihnen eine weitere Facette des berühmten Märchenkönigs gezeigt: die Faszination des Königs für das Exotische. Erleben Sie eine fantastische Reise durch die orientalische Traumwelt von Ludwig II. nach Byzanz, an den Bosporus und nach Marokko.

Im Park von Linderhof ist dieser königliche Traum Wirklichkeit geworden. Lassen Sie Ihre Sinne verzaubern und tauchen Sie ein in eine längst vergangene Zeit.


Götterwelten in Linderhof

 

Ausschnitt aus einem Deckengemälde

 

 

Bei einem belesenen Bauherrn wie Ludwig II. verwundert es nicht, dass sein Schloss Linderhof viele Anspielungen auf griechische und römische Götter aufweist: Apollo im Sonnenwagen, Geburt der Venus, Amor und Psyche und viele mehr.

Lassen Sie sich entführen in die faszinierende Welt dieser Götter, lauschen Sie Geschichten und Anekdoten, schauen und staunen Sie über die Vielfalt dieses "begehbaren Bilderbuchs"!


Parkführungen "Unbekanntes Linderhof"

 

Park Linderhof

"Es ist notwendig, sich Paradiese zu schaffen, poetische Zufluchtsorte, wo man auf einige Zeit die schauderhafte Zeit, in der wir leben, vergessen kann." (König Ludwig II. von Bayern)

Die Garten- und Parkanlage Linderhof – übrigens die höchstgelegene Parkanlage Deutschlands – gehört zu den herausragenden Zeugnissen der Gartenkunst in der Zeit des Historismus. Der Gartenarchitekt Carl von Effner legte 1872-1880 in den Ammergauer Alpen einen Landschaftspark nach englischem Vorbild an. Im zentralen Bereich um das Schloss gestaltete er Gärten im Stile des Barocks sowie der Renaissance.


Themenführung durch die Ausstellung "Vom Lynder-Hof zum Schloss" (ganzjährig)

Linderhof – die ganze Geschichte

 

 

Ölgemälde "Königshäuschen mit Anbau"

Ölgemälde "Königshäuschen mit Anbau"
Julius Lange, 1872

 

Schloss Linderhof wird meist nur mit König Ludwig II. in Verbindung gebracht, dem Bauherrn dieser Schloss- und Gartenanlage. Im Rahmen dieser Führung bringen wir Ihnen zunächst die lange und wechselvolle Geschichte der Hofstelle "Lynder-Hof" und der seiner Bewohner näher. Danach wenden wir uns König Maximilian II. zu, der diesen Ort häufig für seine Jagden aufsuchte.

Wir spüren der Beziehung nach, die sein Sohn Ludwig II. schon seit seiner Jugend zu diesem Ort hatte. Es folgen die Visionen, Planungen und Bauten des Märchenkönigs mit besonderem Augenmerk auf einige der Opern Richard Wagners.

Unser geführter Rundgang beleuchtet auch den Tod Ludwigs II. und die Zeit danach, als Linderhof zu einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bayerns wurde. Es blieb aber dennoch ein beliebtes Jagdrevier des Prinzregenten Luitpold.

O wie innig werth und lieb ist er mir geworden, der Linderhof.
Ludwig II., 18. September 1865

| nach oben |